Jugend im Gespräch mit der Politik

 Wenn ich Bürgermeister*in von Augsburg wäre…
Jugend im Gespräch mit der Politik

Mit diesem Bericht möchte sich die Klasse 7a und in diesem Sinne auch die Löweneckschule für die Bemühungen der Mitarbeiter des Jugendhaus H2O bedanken. Sie brachten uns die Kommunalwahl näher und ließen uns unsere politischen Gedanken einfach einmal aussprechen. So durften wir völlig frei sowohl die Missstände unseres spannenden Wohnortes benennen als auch unsere konkreten Wünsche nach Veränderung offen ansprechen.

Diesen Donnerstag dann, den 06. Februar 2020, durften wir im Jugendhaus H2O den unglaublich motivierenden Mitarbeitern wieder und vielen Politikern neu begegnen. Interessante Forderungen konnten von den Politikern auf großen Plakaten betrachtet werden. Mehr öffentliche Mülltonnen und Abfalleimer in Oberhausen, einen größeren Pausenhof für die Löweneckschule, kostenfreier Nahverkehr für Schüler, ein kostenloses und öffentliches W-LAN sowie günstigere Mieten beziehungsweise bezahlbarer Wohnraum – dies sind nicht bereits alle Forderungen, die man im Blick hatte. Insgesamt war es ein bewegender Abend, der zeigte, dass man von uns noch so jungen Menschen bereits viel politisches Engagement erwarten kann.

Mutig sein und ermutigen können, stark sein und jemanden bestärken können, bewusst durch die Welt gehen und anderen ein Bewusstsein für die Welt und die Gesellschaft, in der wir leben schaffen – man wächst nur mit seinen Aufgaben!