Archiv des Autors: Loeweneck

Lehrkräfte und Sprechzeiten

Wir sind für Sie da. Sie erreichen uns über die

  • Telefon-Nummer:  0821 324-7350
  • Fax-Nummer:         0821 324-7355

E-Mail:            loeweneck.gs.stadt@augsburg.de loeweneck.ms.stadt@augsburg.de

Löweneckschule
Flurstr. 30
86154 Augsburg

Unsere Sekretärin, Frau Säuberlich, steht Ihnen während der Öffnungszeiten
bei Problemen oder sonstigen Anliegen gerne hilfreich zur Seite.

Öffnungszeiten der Verwaltung: Montag bis Freitag 7:30 – 12:00 Uhr

  • Krankmeldungen unbedingt vor 8:00 Uhr telefonisch durchgeben.
  • Bitte gegebenenfalls auf das Band sprechen

Homepage:   www.loeweneckschule.de

Öffnungszeiten der Verwaltung:
Montag bis Freitag 7:30 – 14:00 Uhr

 

  • Sprechzeiten mit der Schulleitung bitte im Sekretariat vereinbaren
  • Sprechzeiten der Klassenleiter im Schuljahr 2018/2019
Klassenleitung Sprechzeiten Raum
Schmid Helga Montag  09:50 – 10:35 Uhr B208
Schwarz Bernadette Montag  10:35 – 11:20 Uhr C306
Reichhart Monika Dienstag  09:50 – 10:35 Uhr B009
Hiebsch Waltraud Dienstag  08:00 – 08:45 Uhr A207
Eren Özlem Montag 13:20 – 14:05 Uhr B209
Werlitz Oskar Dienstag 12:20 – 13:05 Uhr B207
Franke Franziska Freitag 10:35 – 11:20 Uhr B206
Nitzschner Raphaela  Freitag 09:50 – 10:35 Uhr B106
März Carolin Montag 13:20 – 14:05 Uhr B210
Pawlik-Sonnauer Beatrice Dienstag 08:45 – 09:30 Uhr B008
Roos Ramona  Montag 12:20 – 13:05 Uhr B303
Hüttl-Felber Mechthildis Donnerstag 12:20 – 13:05 Uhr B304
Wolff Peter Freitag 10:35 – 11:20 Uhr B107
Schiller-Heymel Elena Donnerstag 10:35 – 11:20 Uhr C104
Baumann Natascha Freitag 10:35 – 11:20 Uhr B308
Nierhoff Frieda Dienstag 10:35 – 11:20 Uhr B307
Dogan Melodi Montag 12:20 – 13:05 Uhr B004
Gantner Franziska Freitag 11:35 – 12:20 Uhr B104
Sedler Helge Montag 11:35 – 12:20 Uhr B005
Miller Elena Donnerstag 12:20 – 13:05 Uhr B003
Hoyer Daniela Mittwoch 09:50 – 10:35 Uhr B305
Holzmann Armin Mittwoch 09:50 – 10:35 Uhr B105
Maier Marina Montag 09:50 – 10:35 Uhr C106
Kechaidis Olga Donnerstag 12:20 – 13:05 Uhr B309
Altunbulak Aydin Mittwoch 10:35 – 11:20 Uhr B306
  • Die Sprechstunden der Fachlehrkräfte werden nach Vereinbarung abgehalten.

Hofmann Werner, Berens Doris, Goik Annette, Michl Irmgard, Stewart Sylvia, Leidner Jennifer, Hintner Lisa, Wengenmayr Heike, Brenner Gudrun, Weidl Ernst, Off Winfried, Deniz Mehmet,, Franke Franziska, Steiner Sabrina, Hamberger Daniel, Hembacher-Sezer Ruth, Moser Julia, Nasradini Kasem, Gröpl Daniela, Geyer Stephanie, Mannherz Petra, Alisheva Irina, Schneider Sandra, Buxeder Gabriele, Resch Sabine

Superhelden

Unter dem Motto „Superhelden“ verfassten ca. 1200 Schüler aller Schularten Texte für den 13. Augsburger Schreibwettbewerb. Ob Gedicht, Kurzgeschichte oder Krimi – Grenzen waren den Schülern beim Schreiben für das Buch keine gesetzt. Eines musste allen eingereichten Texten gemein sein: „Superhelden“ müssen Hochkonjunktur haben.

Auch die Klasse 5b machte sich an die Arbeit und verfassten Texte, in denen Spiderman und andere heroische Fantasiehelden gegen alles Böse in der Welt kämpfen. Dass Helden aber nicht immer gleich die Welt retten müssen, um super zu sein, davon schrieben ebenfalls viele Fünftklässler.

Fristgerecht reichten wir unsere Texte im Februar 2017 ein. Nun begann ein langes Warten auf die Entscheidung der Fachjury, denn diese wählt unter allen Einsendungen etwa 300 Texte für das neue Augsburger Lesebuch aus.

Als wir für den 7. Juli 2017 die Einladung zur Präsentation des 13. Augsburger Lesebuches „SUPERHELDEN“ erhielten, freuten wir uns sehr. Denn bei der Buchpremiere im Curt-Frenzel-Stadion sollten wir erfahren, ob wir mit dem einen oder anderen Text in das Lesebuch geschafft hatten.

Landart

Kunstunterricht bedeutet nicht immer weißes Zeichenpapier und bunte Farben. Dass Kunstunterricht auch anders ausschauen kann, erlebten die Schülerinnen und Schüler der Übergangsklassen 1-2 Ü und 3-4 Ü am Freitag, den 13. Oktober 2017.

Zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Pawlik und Frau Reichhart und zusätzlich begleitet von Frau Steffensen und Herrn Wirthmann machten sich alle auf den Weg an der Wertach entlang Richtung Norden. Dort, wo dann der Lech die Wertach trifft, waren wir am Ziel, denn dort gibt es eine breite Kiesbank und tausende von Steinen …

Kennenlerntage

Zu Beginn des Schuljahres war alles neu: Die Mittelschule, die neue Klasse mit neuen Mitschülern sowie Lehrerinnen und Lehrern. Um uns alle etwas besser kennenzulernen, trafen wir uns mit Frau Petri und Frau Wilhelm-Claus im Wittelsbacher Park.

Bei verschiedenen Gruppenaktionen konnten wir durch gutes Zusammenarbeiten Punkte gewinnen. Doch das war anfangs gar nicht so einfach. Alle Schülerinnen und Schüler mussten sich erst einmal aufeinander einspielen und es war für manche eine Herausforderung, sich auf so viel Neues einzulassen. Nichtsdestotrotz konnten wir am Ende des Vormittags stolz auf uns sein.

Wir hatten nicht nur den ersten langen Marsch mit Frau Schiller hinter uns, sondern sind auch noch durch den ganzen Park spaziert und haben alle Aufgaben gelöst. Zur Belohnung gab es ein Frühstück im Elterncafé, welches wir gerne eingelöst haben.

Unsere Schüler schmücken einen Christbaum bei Karstadt

Der Advent wurde auch in der Übergangsklasse 3/4 groß geschrieben. In dieser heimeligen Zeit bastelten die Kinder im Projektunterricht mit viel Liebe und Kreativität verschiedene Schmuckstücke für einen ganz besonderen Baum. Im Karstadt Augsburg durfte mit diesen bunten Werken einen eigenen Christbaum dekoriert werden. Für die Übergangsklasse etwas ganz Besonderes, denn für einen der 3 Bäume im Ladengeschäft aus allen Grundschulen ausgewählt zu werden, passiert nicht alle Tage. Der fertige Baum ist nicht nur eine Freude für´s Auge – natürlich gab es auch noch etwas Leckeres für den Bauch sowie ein persönliches Präsent für jeden Einzelnen. Über mehrere Wochen konnten die schönen Arbeiten der Schülerinnen und Schüler hier von allen bewundert werden. „Oh Tannenbaum, du kannst mir sehr gefallen.“

Frühlingskonzert 2018

„Ich lieb den Frühling, ich lieb den Sonnenschein“, so sangen alle Schülerinnen und Schüler der Löweneck-Grundschule wieder aus vollem Halse beim alljährlichen Frühlingskonzert am Freitag, den 11. Mai im Neubau.

Das Programm war wie immer bunt und vielfältig. Frühlingslieder, Frühlingsgedichte, Frühlingsbilder wechselten sich ab.

Die Übergangsklasse 1 – 2 sang „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“, die Übergangsklasse 3 – 4 am Schluss noch einmal „Ich lieb den Frühling“ (Bild 8) und die Klasse 1b jubelte „Kuckuck, Kuckuck, hurra, endlich ist der Frühling da“

Die Klasse 4a gackerte zusammen mit dem verrückten Huhn um die Wette den Frühling herbei, während die Klasse 4b professionell eine Eigenversion der Vogelhochzeit rappte und so ganz viel Frohsinn verbreitete.

Da wunderte es nicht, dass schlechtes Wetter oder schlechte Laune keine Chance mehr hatten.

Besonders toll war, wie viele Schülerinnen und Schüler den Mut hatten, ganz alleine vor so viel Publikum etwas vorzutragen. Das stellte auch unsere Schulleiterin Frau Siemer voller Bewunderung fest.

Tja, und ganz zum Schluss fand die Löweneck-Grundschule noch ihren Superstar in Person von Frau Lasogga, die für die ganze Schulfamilie solo das Lied sang „Ein bisschen Frieden das wünsch ich dir“.

Nach gut einer Stunde war der ganze Zauber vorbei, doch der Stolz auf die eigene Leistung hielt noch lange an. Und auf jeden Fall freuen wir uns alle schon wenn es im nächsten Jahr wieder heißt: Auf zum Frühlingskonzert!

Ernährungsparcours der Sinne

Im Rahmen der „Woche der Nachhaltigkeit und Gesundheit“ vom veranstaltete die Löweneckschule einen „Parcours der Sinne“ für alle Grundschulklassen.

Die ganze Woche lang durften die Kinder Gemüse und Obst erfühlen, erfahren, was die Augen beim Essen mit uns machen, riechen, schmecken und auch verschiedene Geräusche hören, die rund ums Essen entstehen – gar nicht immer leicht, alles richtig zu erraten!

Jedes Kind bekam einen „Feinschmecker-Pass“, auf dem die Erfahrungen noch mal mit Aufklebern und Fragen vertieft wurden.

Betreut haben die aufwendig vorbereiteten Stationen die Schüler und Schülerinnen der Klassen 7 bis 9, die sich mit großem Einsatz an dem Projekt beteiligten.

„Das ist ganz schön anstrengend als Lehrer!“, bemerkten einige am Ende ihres Einsatzes. Andere haben nun richtig Lust bekommen, öfter mit Kindern zu arbeiten, schreiben sie auf ihre Reflexionsbögen.

Am besten hat es natürlich den Grundschülern gefallen: nach dem zweistündigen Parcours bekamen sie als Belohnung sogar noch eine riesige Obst- und Gemüsekiste mit, die sie dann gemeinsam im Klassenzimmer verspeisen durften.

BBZ

In den Wochen vom 08.11. – 10.11.2017 und 24.01. – 26.01.2018 waren alle Abschlussklassen im BBZ, um im Rahmen einer Berufsorientierungsmaßnahme einen Einblick in das anstehende Berufsleben zu erhalten.
Hierzu konnten wir in der ersten Woche nachmittags zwischen verschiedenen Bereichen wählen:

  • Pflege
  • Maler
  • Trockenbau
  • Gastronomie
  • Pflege
  • Lagerlogistik

Zudem erhielten wir am Vormittag Unterstützung bei der Anfertigung von Bewerbungsunterlagen, Einschätzung der eigenen Fähig- und Fertigkeiten für den Wunschberuf sowie eine Anleitung zur Onlinerecherche bis hin zur Onlinebewerbung. Ferner hatten wir Gelegenheit Online-Einstellungstests durchzuführen.
In der zweiten Woche stand das Vorstellungsgespräch im Vordergrund. Hier wurden fiktive Vorstellungsgespräche trainiert und auf Wunsch, zur besseren Analyse, sogar per Video aufgezeichnet. Diese Möglichkeit half uns vor allem dabei zu erkennen, wie wir auf andere wirken und, dass Gestik und Mimik nicht immer zu dem Gesagten passen. Uns hat es sehr gefallen und wir bedanken uns für die intensive Betreuung und Unterstützung.

Schulsanitäter

Endlich haben wir es geschafft. Die Löweneck Grund- und Mittelschule hat ab sofort Schulsanitäter. Hier erklären sich Schülerinnen und Schüler (5. – 8. Klasse) bereit, verletzten Kindern und Jugendlichen durch Erste-Hilfe-Maßnahmen zu helfen.
Hierfür nehmen sie in ihrer Freizeit an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in regelmäßigen Abständen teil. Betreut werden unsere Schulsanitäter durch Frau Gantner.
Besonders erfreulich ist, dass wir dieses große und für unsere Schulgemeinschaft so wichtige Projekt nicht alleine stemmen. Die Ausbildung erhalten unsere „Sanis“ über die Johanniter. Ferner arbeiten wir mit der Kapellen Mittelschule eng zusammen.
Damit sich die „Sanis“ auch kennenlernen, organisierten die beiden Schulen zusammen mit den Johannitern ein erstes Treffen am 21.09.2017. Hier konnten sie nicht nur einen kleinen Einblick in die Arbeit der Johanniter erhalten, sondern bekamen auch direkt die ersten Handgriffe gezeigt. So erlernten sie einfache Verbände und Druckverbände anzulegen und bewusstlose Menschen in eine stabile Seitenlage zu bringen. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt – denn eine Belohnung muss sein – bestand eine Station daraus, Wunden und andere Verletzungsmuster, so echt wie nur möglich, auf die Arme der Kinder und Jugendlichen zu schminken und einen Rettungswagen einmal von innen in Ruhe zu besichtigen.  

Ausflug der 1. und 2. Klassen zum Turamichele

Am heutigen Michaelitag gingen die ersten und zweiten Klassen der Löweneckschule gemeinsam, ausgerüstet mit verkehrssicheren Warnwesten und voller Vorfreude, zum Rathausplatz in der Innenstadt.

Hier wurde das Kinderfest mit Tradition gefeiert. Schon im Unterricht steigerte sich die Vorfreude auf das große Fest zum Sieg des Guten.  Der Turamichele-Brauch stammt aus dem 17. Jahrhundert und wird schon seit 1950 als Familienfest in Augsburg gefeiert.

Die Kinder konnten kaum erwarten, dass die Glockenschläge beginnen und der Engel aus dem so schön geschmückten Fenster des Perlachturms erscheint. Als der „Teufelsdrachen“ bezwungen war – die Schüler*innen zählten lauthals mit – stiegen auch schon die vielen Friedensbotschaften, die auch andere Kinder der Stadt flogen ließen. Schnell wurden die Augen unserer Kleinen ganz groß. Die vielen Luftballons in den Farben Augsburgs zeigten, wie schnell ein doch etwas grauer Himmel bunt werden kann.

Anschließend ging es dann noch zum Augsburger Dom. Hier konnten die Schüler*innen die Ausgrabungen erkunden, Brotzeit machen und auf dem nicht weit entfernten Spielplatz spielen. Das war ein aufregender und schöner Tag!

Bericht: Selina Lasogga (FÖLin)